« Zurück | Startseite » Karriere » Neuigkeiten zum Berufsstart

Betriebsfelderkundungstag bei DST

Das Schuljahr neigt sich dem Ende, die Sommerferien sind nah. Zeit, um sich schon einmal erste Gedanken über den beruflichen Werdegang zu machen. Niclas Matwich hat sich im Rahmen eines Berufsfelderkundungstages seiner Schule den Betrieb seines Vaters Peter Matwich, die DST Dauermagnet-SystemTechnik GmbH, angeschaut und dabei die Bereiche Konstruktion, Montage und Qualitätssicherung kennengelernt

Der 15-jährige Niclas hat schon lange Interesse an Magnetkupplungen gehabt. Der erste Schritt bei der Herstellung einer solchen Kupplung ist das Erstellen von Zeichnungen. Dies hat Niclas in der Konstruktion erfahren können und durfte sogar selbst 3D-Modelle mithilfe eines CAD-Programms (computer aided design) aufbauen. Im nächsten Schritt lernte der Schüler dann die Montage kennen, in der er selbst Kupplungen montiert hat. Dass kein DST Produkt das Haus verlässt, ohne vorher noch einmal geprüft worden zu sein, erlebte Niclas in der Qualitätssicherung. Dort hat er bei der Neukalibrierung von 3-Punkt-Innenmessschrauben zur Prüfung des Durchmessers von Rotoren geholfen. Zum Abschluss des Tages erklärte die Konstruktion dem Gymnasiasten den Ablauf bei einer Änderung von Zeichnungen.

„Ich habe noch keine genaue Berufsvorstellung, aber ich könnte mir vorstellen in der Konstruktion zu arbeiten. Die Erstellung von den 3D-Modellen hat mir sehr gut gefallen", fasste Niclas Matwich den Berufserkundungstag bei DST zusammen.