« Zurück | Startseite » News » Neues aus der Holding

Auszubildende der e.holding Unternehmensgruppe auf politischen Pfaden unterwegs

Das Europäische Jugendparlament in Deutschland e.V. (EJP e.V.) hat kürzlich zu einem Azubi- und Schülerforum auf dem campus der Stadtwerke Arnsberg eingeladen. Drei Tage lang haben sich unsere Auszubildenden mit den Aspekten des Schwerpunktthemas „Digitalisierung“ auseinandergesetzt und den demokratischen und parlamentarischen Entscheidungsfindungsprozess nachvollziehen und erleben können. Die Echterhage Holding hat als Unterstützer dieses Event mit gesponsert.

Im Vorfeld des Forums gab es für die Auszubildenden bereits einiges zu erledigen. Zunächst mussten sich die jungen Erwachsenen für einen Ausschuss entscheiden und sich erste Gedanken zu den Themen machen. Thomas Boulis, Dual-Student bei VSE, hat sich für den Ausschuss für konstitutionelle Angelegenheiten entschieden. Hierbei galt es eine Strategie zu finden, um zur „digitalen Union“ zu werden, da die Mitgliedsstaaten der EU bezüglich des Ausbaus ihrer digitalen Infrastruktur noch immer deutliche Unterschiede aufweisen.

Max Bodeck, Auszubildender bei DST, hat den Ausschuss für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten gewählt. Die Jugendarbeitslosigkeit in den EU-Mitgliedsstaaten ist trotz Bemühungen seit Jahren konstant hoch. Um eine Jobgarantie zu gewährleisten und der Jugend eine Perspektive zu bieten, sollten die Mitglieder des Ausschusses entsprechende Maßnahmen festlegen.

Elisabeth Mannherz, Auszubildende bei plakart, entschied sich für den Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres. Hierbei sollten die Teilnehmer darlegen, mit welcher Strategie die EU den Ursachen für extremen Nationalsozialismus und Rechtpopulismus entgegnen will.

Nachdem sich die drei Azubi in ihren Ausschüssen zusammengesetzt, diverse Kommunikationstechniken erlernt und über Wege und Mittel der Strategiefindung diskutiert haben, wurde die spätere Vollversammlung vorbereitet. In der Vollversammlung haben die Ausschüsse ihre Lösungen und Ansätze den anderen Teilnehmern vorgestellt und über die Realisierbarkeit und mögliche Probleme debattiert.

Begleitet wurde das Azubi- und Schülerforum von Stephan Holthoff-Pförtner, Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, sowie den EU-Abgeordneten Elmar Brok, Dr. Peter Liese und Birgit Sippel. Die Parlamentarische Vollversammlung wurde durch Franz Müntefering (SPD) eröffnet.