« Zurück | Startseite » News » Neues aus der Holding
"Volles Haus" in der DRK-Begegnungsstätte zur Veranstaltung "Betreutes Wohnen - Wohnprojekte in Neuenrade" am 10.09.2009

Vaterland - Neues Bauvorhaben in der Neuenrader Innenstadt

Nach zweijährigen, langwierigen und extrem schwierigen Verhandlungen konnte die e-holding das ehemalige Vaterland-Gelände in der Neuenrader Innenstadt kurz vor dem Zwangsversteigerungstermin beim Amtsgericht Altena erwerben. Mit der Neugestaltung der Industriebrache soll ein weiterer Beitrag zur zukunftsfähigen Entwicklung der Neuenrader Innenstadt geleistet werden.

Der Baubeginn wird derzeit auf Ende 2010 kalkuliert. Gegenwärtig erarbeitet die ECO.PLAN das Konzept für dieses Objekt - auch in Zusammenarbeit mit potenziellen Mietern.

Auf Einladung des DRK, der VHS und des Freundeskreises älterer Mitbürger stellte ECO.PLAN-Geschäftsführerin Ruth Echterhage am Donnerstag, 10. September 2009 in der DRK-Begnungsstätte unter dem Thema "Betreutes Wohnen - Wohnprojekte in Neuenrade" u. a. das Service-Wohnen "Mühlendorf" vor und konnte im Rahmen ihres Vortrags den ca. 50 interessierten Senioren aus Neuenrade und Umgebung bereits erste Konzeptionsentwürfe zum neuen Bauvorhaben präsentieren. 

So sollen voraussichtlich zu 1/5 Eigentumswohnungen, zu 1/5 frei finanzierte Mietwohnungen, zu 2/5 geförderte Mietwohnungen und zu 1/5 Einzelhandels- und Bürofläche entstehen. Zudem solle mit der Integration einer Pflegewohngruppe an das benachbarte Service-Wohnen "Mühlendorf" angeknüpft und die Idee der Betreuung im Alter weiterentwickelt werden. Die Pflegewohngruppe stellt eine angenehme Alternative zum Pflegeheim dar und soll in Zusammenarbeit mit dem ambulanten Pflegedienst der Stadtklinik Werdohl geführt werden.

An eine Altersbeschränkung für die Anlage sei nicht durchgängig gedacht, denn auch kleine Wohnungen für junge Leute sowie größere Wohnungen für Familien sind geplant.

Im Zuge der Nutzungsänderung würden bisherige Produktionsanlagen abgerissen, der denkmalgeschützte Altbau saniert und durch Neubauten ergänzt werden. Hauseigene und halböffentliche Gartenflächen sowie Stellplätze sollen dabei neue Möglichkeiten und Wege für den Ortskern schaffen.

Im gewohnten Stil der ECO.PLAN wird auch hier die architektonisch bestmögliche Lösung angestrebt und so soll Anfang 2010 ein kleiner Architektenwettbewerb stattfinden. Ziel ist eine städtebauliche Gestaltung, die vom Mühlendorf einen Blick zu Villa und Stadtgarten ermöglicht.

Interessenten für das Wohnprojekt können sich bei der ECO.PLAN auf der - bereits auf mehr als 50 Meldungen angewachsenen - Interessentenliste vermerken lassen. 

Kontakt:
ECO.PLAN GmbH & Co. KG
Frau Hannah Schroeder
Fon 0 23 94 / 616-660

Die heimische Presse schrieb ebenfalls über das Bauvorhaben.

Die Artikel stellen wir Ihnen hier mit freundlicher Genehmigung der Westfälischen Rundschau und dem Süderländer Volksfreund als PDF-Download zur Verfügung.