« Zurück | Startseite » News » Engagement
Ruth und Jürgen Echterhage unterstützen den Städtischen Grundschulverband.

Unterstützung der Schul-Sozialarbeit in Neuenrade

Sozialarbeit ist in den letzten Jahren ein bedeutendes Thema im Alltag geworden. Insbesondere der Austausch mit Eltern und Kindern und Jugendlichen an Schulen wird dabei ein immer größerer Stellenwert beigemessen. Umso wichtiger war uns ist es Ruth und Jürgen Echterhage, diese Arbeit vor Ort zu unterstützen. Dies ist nur ein Grund, warum sie bereits seit 5 Jahren den Städtischen Grundschulverband fördern, der durch die privaten Zuwendungen die Betreuung der Neuenrader Schulen durch die Sozialpädagogin Kristin Scholl ermöglichen kann.

Seit 2013 ist Kristin Scholl in dem Städtischen Grundschulverband tätig. Sie betreut an vier Tagen die Woche die Burgschule in Neuenrade, sowie an einem Tag in der Woche die Grundschule in Altenaffeln und steht den Lehrern, Eltern und Schülern als Ansprechpartnerin und Beraterin zur Seite. Dabei ist sie nicht nur Vertrauensperson für die Kinder, wenn es um kleine Reibereien geht, sondern führt auch ein Streitschlichter-Programm für die Klassen 3 und 4, um Konflikte gewaltfrei zu lösen.


Für das Ehepaar Echterhage, die in den letzten 5 Jahren bereits hochgerechnet 120.000 Euro an den Verband gespendet haben, sei es wichtig, „dass das Geld für sinnvolle Zwecke eingesetzt wird". Von der Arbeit von Frau Scholl zeigen sie sich sichtlich begeistert, sodass das finanzielle Engagement auch künftig fortgesetzt wird.